navigation
30.01.2019 11:19

Gutachten Projektierungskredit Auflageprojekt Sanierung Steinach

Sanierungsprojekt Steinach wird konkret

Die Steinach entwässert bis zum Bodensee ein Einzugsgebiet von rund 24 km2. Die rund 3 km lange Gewässerstrecke auf Steinacher Boden wurde – hauptsächlich Ende des 19. und Anfangs des 20. Jahrhunderts kanalisiert und verbaut. Die Verbauungen sind am Ende ihrer Lebensdauer, die Reparaturen häufen sich und werden immer aufwändiger, ohne dass damit der Hochwasserschutz oder die Gewässerökologie verbessert würden. Obwohl die beiden Hochwasser von 2011 und 2018 beide bei weitem kein Jahrhundertereignis darstellten, entstanden Schäden in Millionenhöhe. Gemäss Resultaten der 2011 fertig gestellten Gefahrenkartierung besteht für die Gemeinde Steinach ausgehend von der Steinach ein Hochwasserschaden-Risiko von Dutzenden von Millionen Franken bei einem Jahrhundertereignis.

Ein Hochwasserschutzprojekt hat gemäss gesetzlicher Vorschriften gesellschaftliche (Schutz der Bevölkerung), wirtschaftliche (ökologische und ökonomische Verhältnismässigkeit) sowie Umweltaspekte (Natur- und Umweltschutz) gleichermassen zu berücksichtigen. In den vergangenen Jahren hat die Gemeinde in Absprache mit dem Kanton das Vorprojekt erarbeitet und dem Bund zur Genehmigung eingereicht. Zentral für die Gewährleistung der Hochwassersicherheit sind ein zuverlässiges Geschiebemanagement und die Entschärfung der Brückenengpässe.

Für das gesamte Sanierungsprojekt wird mit Kosten von rund 17 Mio. Franken gerechnet. In der nächsten Phase hat die Ausarbeitung des Bauprojektes einschliesslich Vorprüfung, Bereinigung des Projektes und Vernehmlassung bei Kanton und Bund zu erfolgen, um die öffentliche Auflage durchführen zu können. Die Kosten für diese Phase belaufen sich auf rund 1,5 Mio. Franken. Das Projekt wird von Bund und Kanton mit voraussichtlich ca. 65% Anteil an den anrechenbaren Kosten subventioniert. Eine Subventionszusage erfolgt mit der Genehmigung des Auflageprojektes. Die Auszahlung der Subventionen erfolgt allerdings erst nach Ausführung der Bauarbeiten. Der Bürgerschaft wird somit in einem ersten Schritt ein Projektierungskredit von 1,5 Mio. Franken zur Beschlussfassung vorgelegt.

Gemeinderat Steinach

powered by anthrazit