navigation
2. Mär. 2016, 10:25 Uhr

Neuerungen in der Gebäudeversicherung

Änderungen für die Hausbesitzer
Neuerungen in der Gebäudeversicherung

Die kantonale Gebäudeversicherungsanstalt (GVA) führt auf 01.01.2016 diverse Neuerungen ein, welche die Eigentümerinnen und Eigentümer von Liegenschaften betreffen. Hervorzuheben sind folgende Neuerungen:

- neu sind Gebäude ab einem Neuwert von Fr. 30000.- obligatorisch versichert (bisher Fr. 20000.-). Gebäude mit einem Neuwert von weniger als Fr. 30000.- können weiterhin freiwillig bei der GVA versichert werden;

- zu den obligatorisch zu versichernden Gebäuden gehören neu auch Bauten, die nicht durch Aussenwände auf allen Seiten geschlossen sind (z.B. Laufställe, Carports, Unterstände usw.). Solche bisher nicht ersicherten Gebäude werden ab der nächsten ordentlichen Schätzung in die Versicherung aufgenommen;

- neu sind Solaranlagen, die von Dritten betrieben werden (sogenannte Contracting-Anlagen), unter folgenden Voraussetzungen nicht mehr bei der GVA versichert:
o wenn sie nicht integrierender Bestandteil der Gebäudehülle sind und;
o wenn sie mit einer Dienstbarkeit errichtet oder im Grundbuch vorgemerkt sind.

Gebäudeversicherungsanstalt


powered by anthrazit